plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

138 User im System
Rekord: 181
(17.10.2017, 04:00 Uhr)

 
 
 Tücher und mehr
  Suche:

 Weihnachtserlebnisse 27.12.2005 (15:07 Uhr) Sabine

Hallo zusammen,

so nun habe ich mal wieder mehr Zeit und schreibe gerne drauflos.
Am 24. - 26. haben wir ganz klassisch in der Familie gefeiert,wobei ich an allen Tagen Tücher getragen habe. Es war aber auch kalt und ist es immer noch.
Den Samstag hatte ich eine weiße,figurbetonte Stoffhose an und ein hellgrünes Jäckchen in Baumwolle mit vielen kleinen Taschen draufgnäht. Weiße Stiefel mit hohem Absatz und einen grünen Seidenschal durch die Schlaufen gezogen als Gürtel. Zur rechten Seite zu einem Zopf geflochten,fiel er ca. 20 cm runter. Um den Hals hatte ich mir ein weißes,schweres Seidentuch mit Muster gebunden und nach hinten,eng geknotet.
Haare habe ich wieder blond und streng nach hinten gebunden,zu einem Knoten mit einem weißen Tuch umwickelt,so dass die Haare zu sehen sind. Tuchenden hatte ich wie beim Halstuch unter dem Tuch versteckt,ist zwar nicht so leicht,weil das Tuch gerne rutscht.
Bei der Bescherung hatte mein Mann es dann schwer,da unsere Eltern uns voll in Beschlag nahmen. Zuhause durfte er mich dann auspacken und es war ein super schöner Abend ... .
Überhaupt, im Augenblick gefällt mir die schwere Seide gut und das Tuch hält seine Form viel besser.
LG  Sabine
 Wen? [ohne Text] 27.12.2005 (21:22 Uhr) Leser
 Im Urlaub zu Hause 28.12.2005 (09:55 Uhr) Sabine

Guten Morgen,

es ist so schön kuschelig im Bett,da hebe ich gar keine Lust aufzustehen. Abends,wenn wir zu Bett gehen,mache ich mir immer ein oder zwei Baumwolltücher um,die ich nicht knote,sondern nur eng um meinen Hals wickle und die Tuchenden unters Tuch stopfe.
Als heute morgen aufstand,fielen die Tücher natürlich auseinander und ich mußte sie mir neu legen und umbinden. Das ist für meinen Mann immer der schönste Moment. Dann schnell Strümpfe und Slip an,einen weiten Pulli und Frühstück gemacht. Ich hatte alles soweit fertig als ich von hinten in den Arm genommen wurde und schon wußte,was kommt.
Meine Augen wurden mir verbunden,die Hände nach hinten gezogen und ebenfalls mit einem Tuch gebunden. Die Oberarme wurden mir eng zusammengebunden und mein Pulli hochgeschoben. Unterhalb und oberhalb der Brüste jeweils eng ein Tuch gebunden und im Rücken geknotet,dann mit einem weiteren Tuch die beiden Stränge fixiert,damit die Brust stramm durchkommt. Seine eine Hand legte sich auf meinen Mund und die andere verwöhnte mich an den Nippeln und in dem Schambereich. Ich fing an zu stöhnen,wobei sich mein Mund öffnete,dies wurde sogleich genutzt,um ein vorbereites Tuch ,in das ein Knoten gemacht war,mir in den Mund zu stopfen. Irgendwie reichte ihm das nicht und so zog er es wieder heraus,ich dachte,aha doch nicht,aber nach einer weiteren Streichelaktion,ich war total woanders,hatte er wohl eine Clementine in ein Tuch gewickelt,drückte mir diese in den Mund,so dass ich meinen Mund gar nicht schließen konnte. Mit der Zunge drückte ich gegen diesen Gegenstand,aber vergeblich,zum Fixieren hatte er ein Tuch so gefaltet,dass es über den offen stehenden Mund gelegt war und mit einem zum Band gelegten Tuch alles gut festhielt,es wurde im Nacken schön stramm geknotet.
Über den Küchentisch gelegt wurde ich dann von hinten genommen,es war super schön,ich schrie förmlich in den Knebel.
Danach trug er mich wieder ins Schlafzimmer zurück und es wurden noch so einige Dinge mit mir angestellt,bevor er mich losband.
Urlaub ist schön.
LG  Sabine
 Re: Im Urlaub zu Hause 28.12.2005 (13:52 Uhr) Otto
Wie gut, daß Du nicht noch so erregt warst, daß Du womöglich die Kontrolle über die Kaumuskulatur verloren und vor lauter Erregung in die Clementine gebissen hättest.

Nachher wäre die noch geplatzt, hätte Dein schönes Tuch versaut und Du hättest Dich am Saft und dem Fruchtfleisch verschluckt ;-)

LG
Otto
 Re: Im Urlaub zu Hause Re 28.12.2005 (14:54 Uhr) Gabi
Hi Sabine,

eine scharfe Geschichte. Meine Freundin und ich lieben diese Prozedur ebenfalls. Ich stecke meiner Freundin immer etwas Minze in den Mund, dass macht sie richtig an und dann bekommt sie es ebenfalls von hinten mit dem Dildo. In den Mund bekommt sie erst einmal ein Stofftaschentuch gesteckt. Dann bekommt sie ein Baumwolltuch fest über den Mund gebunden und hinten in den Nacken verknotet, Wenn sie gefesselt ist, dann streichel ich sie mit einem Seidentuch über den ganzen Körper. Zwischen den Beinen bekommt sie zwei kleine Tücher in beide Öffnungen gesteckt. Die Tücher sind vorher in warmes Wasser getaucht. Ja, mit Tüchern kann man schöne Sachen machen. Übringens solltet ihr mal versuchen, die Augen erst dann zu verbinden, wenn die Erregung richtig hoch ist. Es ist besonders prickelnd, wenn man den Anfang noch beobachten kann, bevor man dann in das Reich der Sinne schwinded.....    
 Re: Im Urlaub zu Hause Re 29.12.2005 (09:31 Uhr) Sabine

Hallo Gabi,

schön, dass du geschrieben hast,wie ihr es so macht. Jeder hat da ja auch andere Vorgehensweisen. Hat deine Freundin oder auch du bei der Knebelung den Mund leicht geöffnet und wird das Baumwolltuch dann durch die Zähne gezogen und festgemacht ? Sonst haben wir festgestellt,dass das Tuch zu leicht verrutscht. Von daher machen wir fast immer einen Knoten in das Tuch,was den Knebel fixieren soll.
Gestern haben wir die Augen tatsächlich später verbunden und es gefiel uns beiden auch gut.
Bei dem Schnee sind wir mit unseren Thermoanzügen los und haben den Tag draußen verbracht. Aber bevor es losging,hatte ich mir ein Seidentuch eng umgebunden,einen Wollpulli drüber und über den Rollkragen ein Baumwolltuch zweimal gelegt,hinten verknotet. Es war super warm und mein Mann hatte nachher beim Ausziehen seine Freude.
Zuhause durfte er mich dann auspacken,wir haben geduscht und anschließend hatte ich mir eine leichte Baumwollhose angezogen,BH ohne Bügel und einen grobmaschigen Pulli. Seidenschal 140x40 in rot und blau um den Hals gebunden,Tuchenden nach hinten unter den Pulli gesteckt.
So hat er mich dann in den Arm genommen und den Pulli nach und nach hochgezogen,mich massiert. Ich liebe es,diese Geborgenheit,Wärme einfach alles. Und dann dieses durch meine Haare fahren,mit ihnen spielen. Über mein Gesicht streicheln und dann mal nach eurer Methode nicht die Augen verbunden,sondern genau sehen wie das zusammengeknüllte Tuch vor einem erscheint und in den offenen Mund gestopft wird. Wie die Hand nachdrückt und sich der Druck im Mund verstärkt... .
Es war absolut angenehm und erregend.
LG Sabine
 Re: Im Urlaub zu Hause Re 29.12.2005 (13:17 Uhr) Gabi
Hallo Sabine,
völlig richtig, dass Tuch muss einen Knoten haben. Wir haben auch schon einmal zwei Taschentücher zusammengeknotet. Über den Mund wird dann noch ein Tuch gebunden, so dass das Tuch fest im Mund bleibt. Habt ihr das mit Minze einmal probiert ? Ich finde Minze macht einen richtig heiss. Meine Freundin reibt mir nach der Knebelung auch mal die Nase damit ein, ein extrem frisches Gefühl. Wenn Du es mit den Haaren magst, dann gehst Du sicher gern zu Friseur. Ich habe unlängst tolle Erlebnisse gehabt.... Jetzt bei der Kälte, binden wir uns auch jeden Tag Baumwolltücher um. Unter dem Pullover kommt dann noch ei Sseidentuch. Ist eben noch schöner auf der Haut.
LG Gabi
 Re: Im Urlaub zu Hause Re 29.12.2005 (15:00 Uhr) Sabine

Hallo Gabi,

mit der Minze ist leider gar nicht mein Geschmack,da ich aus der Kindheit damit nichts positives in Verbindung bringen kann.
Aber ich liebe es,wenn er meine Haare nimmt und sie zum Zopf flechtet,ein Tuch einbindet oder den Kopf ganz einwickelt,so dass,wenn es einigermaßen gut aussieht ich auch im Haushalt damit rumlaufe. Wenn es zur Arbeit geht mache ich es dann doch lieber selber. Beim Friseur lasse ich mir immer zum Schluß den Kopf massieren,das ist super entspannend.
Draußen schneit es so schön,mit Jeans und einer Daunenjacke,Baumwolltuch eng um den Hals und nach hinten geknotet,Wollschal dazu werde ich gleich das Auto zur Werkstatt bringen und mit den Mechanikern ein bißchen flirten. Ist toll,dass die Männer einem immer alles abnehmen und uns Frauen auch fast immer helfen,gerne beraten. Mit unseren Klamotten und ein bißchen gutem Aussehen schmelzen die Jungs dann so dahin... .
Habe da schon so einiges erlebt.
LG  Sabine
 Re: Im Urlaub zu Hause Re 30.12.2005 (15:25 Uhr) gabi
und liebe Sabine, hast Du Männer in der Werkstatt zum schmelzen gebracht ? Trägst Du denn gern Kopftücher ? oder trägst Du Dein Haar mit Tüchern gebunden ? Ich hatte bis vor Kurzem auch noch längeres Haare, bis, ja bis meine Friseurin sie mir bis auf Kragenlänge abgeschnitten hat. War ein tolles Erlebnis, wenn man gar nicht weiss, wie der Schnitt aussieht. Ich wurde vom Spiegel weggedreht und.... ja die Friseurin und ich, ein tolles Thema. Heute habe ich ihr noch einen guten Rutsch gewünscht. Sie hat zu Weihnachte ein tolles großes Seidentuch geschenkt. Ein ganz weißes. Sieht edel aus und fühlt sich toll an. Huete trage ich es als Band nach hinten geknotet. Die Enden sind in den Kragen gesteckt. Weiterhin hat sie mir ein Elebnisschnitt geschenkt, welches ich nicht vergessen werde.. bin echt gespannt...
LG Gabi
 Re: Im Urlaub zu Hause Re 30.12.2005 (16:31 Uhr) sabine

Hallo Gabi,

es war mal wieder ein tolles Erlebnis,mit den Jungs in der Werkstatt. Wenn sie dir etwas erklären sollen,wo ich dann einfach mal nachfrage,wozu das ein oder andere gemacht wird in welchen Intervallen und dabei mein Halstuch neu binde,dann sind sie auch diesmal ins Stocken geraten.
Kopftücher trage ich sehr gerne,Haare offen und dann ein Tuch drum,im Nacken geknotet und die Tuchenden fallen mit den Haaren etwas länger den Rücken herab,mag ich besonders gerne im Sommer,wenn alles die Haut vom Rücken berührt... .
Ansonsten binde ich mir oder er mir das Tuch um den Haarknoten, oder Haare werden ganz bedeckt und um den Haarknoten gewickelt. So mache ich mich noch gleich in die Stadt auf,um für morgen etwas Tischfeuerweerk zu besorgen.
Ich hoffe,dass er morgen wieder voll in meiner Hand ist,ich trinke nie viel und finde es immer lustig,wenn Männer zu kleinen Kindern werden und du sie führen kannst... .
Guten Rutsch
LG Sabine
 Re: Im Urlaub zu Hause Re 02.01.2006 (14:14 Uhr) gabituch
Hi Sabine,

hoffe Du bist gut ins neue Jahr gekommen. Ich habe mir vorgenommen wieder viele Tücher zu tragen. Auch werde ich miene Haare weiter kürzen lassen, damit die Tücher noch besser zur Geltung kommen. Außerdem habe ich ja einen Gutschein geschenkt bekommen und ich sehr gespannt, was ich erleben werde.

LG Gabi

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Tücher und mehr". Die Überschrift des Forums ist "Tücher und mehr".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Tücher und mehr | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Forumhosting von plaudern.de. Kostenlose Foren für Jeden. Klicken Sie hier. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.